Treffpunkt bis Ende Januar geschlossen

Die Ansteckungen mit dem Corona-Virus der Variante Omikron steigen in der Schweiz sehr rasch. Die Behörden bitten daher, Kontakte nach Möglichkeit zu reduzieren. In erster Linie betrifft dies nahe Kontakte mit mehreren Menschen in Innenräumen. Daher haben wir uns entschlossen, den Treffpunkt bis auf Weiteres zu schliessen. Wir werden Ende Januar die Situation wieder beurteilen und die allfällige Öffnung rechtzeitig kommunizieren. Eine Kontaktaufnahme ist jederzeit möglich über info@ffgu.ch


Treffpunkt: Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr

Jundt-Huus, Hofmattstrasse 2, Gelterkinden

Der Treffpunkt ist bis Ende Januar geschlossen

Deutschkurs: Jeden Montag von 09.15 bis 11.00 Uhr (Pause in den Schulferien)

Kirchgemeindehaus, Marktgasse 8, Gelterkinden

Der Deutschkurs findet bis auf Weiteres nicht statt.

Lindenhof-Tafel: Jeden Donnerstag um

13.30 Uhr

Lindenhof, Poststrasse, Gelterkinden


Im Juli ging es auf eine Sommerwanderung, kurz, aber eindrücklich: Sommerau - Giessen - Rünenberg.
Hier sind noch mehr Bilder.


Mitenand 2021: Bilder statt Mitenand-Fescht

Hier geht es zur Bildergalerie

Der Nationale Flüchtlingstag vom 19. Juni 2021 stand unter dem Motto:

FAMILIEN GEHÖREN ZUSAMMEN. AUCH GEFLÜCHTETE.

Auch dieses Jahr gab es kein "richtiges" Mitenand-Fescht. Statt dessen erinnerten zahlreiche Kinderzeichnungen zum Thema an die vielen Menschen, die weltweit auf der Flcuht sind.     

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite der Schweizerischen Flüchtlingshilfe.

Und das war vor einem Jahr:

Das Mitenand-Fescht 2020 fand nicht statt. Doch wir haben  das internationale Buffet - und ein bisschen mehr – „gerettet“.  Nicht wirklich, aber immerhin. Die Leute, die am Mitenand-Fescht schon einmal für das internationale Buffet gekocht haben, haben uns ihre Rezepte zur Verfügung gestellt. Sie sind hier zu finden.

Am 20. Juni 2020 gaben die "Los Tros Flamingos" einige kurze Strassenkonzerte in Gelterkinden, gleichsam die "Corona-Variante" ihres geplanten Auftritts am Mitenand-Fescht. Auch ohne Vorankündigung und ohne festes Programm erfreuten sie damit zahlreiche Menschen, die mehr oder weniger zufälligerweise vorbeikamen. Zu einigen Bildern